Mittelschule mit Herz & Schwerpunkt Informatik

Die Mittelschule hat die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler je nach Interesse, Neigung, Begabung und Fähigkeit für den Übertritt in weiterführende mittlere und höhere Schulen zu befähigen sowie auf das Berufsleben vorzubereiten.


 

Organisation

Grundsätzlich werden in der Mittelschule alle Schülerinnen und Schüler in allen Unterrichtsgegenständen gemeinsam in der Klasse unterrichtet. Das heißt, es gibt keine Leistungsgruppen in den Fächern Deutsch, Lebende Fremdsprache und Mathematik.

Folgende pädagogische Maßnahmen werden an unserer Schule umgesetzt:

  • Der Unterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch erfolgt in heterogener Form durch zwei Lehrpersonen.
  • Die Individualisierung und Förderung findet durch innere Differenzierung statt.
  • Ab der 6. Schulstufe wird in Englisch, Deutsch und Mathematik nach Standard und Standard-AHS differenziert.
  • Von der 5. bis 8. Schulstufe werden zwei Wochenstunden Informatik unterrichtet.
  • Pro Woche findet eine Stunde "Soziales Lernen und Berufsorientiertierung" statt.
  • In der 8. Schulstufe nehmen die Schülerinnen und Schüler an den "Berufspraktischen Tagen" teil.
  • Einmal im Schuljahr finden Kinder-Eltern-Lehrer-Gespräche (KEL-Gespräche) statt.

 

Was uns wichtig ist:

  • Projektunterricht
  • Offene Lernformen
  • Freiarbeit
  • Förderungen von Begabungen
  • Förderungen von Schülerinnen und Schülern mit Begabungsdefiziten
  • Soziale Arbeitsformen (Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Teamarbeit)
  • Flexible Differenzierung
  • Digitale Kompetenzentwicklung
  • Innovation und Ökologie
  • Wertschäzung und Respekt
  • Individualität und Vielfalt